Über mitabstand.sh

Reisen in Zeiten von Corona – das ist erst einmal ein schwieriges Thema. Wie dir vielleicht auch blutete mir das Herz, als ich realisiert habe, dass ich dieses Jahr nicht in die Ferne schweifen würde. Normalerweise hätte ich in diesem Sommer wieder Reisegruppen die schönsten Seiten von Skandinavien gezeigt. Aber hey, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Und deshalb nutze ich die Gelegenheit, um dir meine Heimat zu zeigen – mit Abstand natürlich!

Meine Idee

Mein Ziel war es, genau so einen Reiseführer zu schreiben, den ich mir selbst in diesen Zeiten wünsche. Einen über „Reisen mit Abstand“, der mir Ideen gibt, aber keine Vorgaben. Von dem ich mich treiben lassen kann. Und der mir Anregungen für tolle Andenken gibt, die mein Herz auch zuhause – wenn mein Urlaub schon lange wieder vorbei ist – noch vor Freude hüpfen lassen.

Und auch in seiner Form sollte dieser Reiseführer etwas ganz Besonderes, nämlich ein neues innovatives und gleichzeitig digitales Produkt, werden. Unterstützung habe ich dafür bei Gunnar Plöhn vom Büro für Digitalen VVandel gefunden. Er hat mit mir die Idee ausgearbeitet, ein Geschäftsmodell konzipiert und die technische Umsetzung übernommen. Ich gebe es zu: Ohne seine Hilfe und Anregungen hätte ich mitabstand.sh niemals in der Form umsetzen können, in der es nun online ist. So ermöglicht mir zum Beispiel das von ihm programmierte Bezahlmodel, dass ich komplett auf Sponsoren verzichten kann (das war mir wichtig!) und wirklich nur Tipps veröffentliche, die ich von Herzen empfehle.

Ein Reiseführer auch für Schleswig-Holsteiner

Eines möchte ich noch betonen: Ich empfehle dir meinen Reiseführer sogar dann, wenn du in Schleswig-Holstein wohnst. Vor der Veröffentlichung habe ich diese Seite nämlich einigen Freunden gezeigt, die auch hier wohnen. Und was soll ich sagen: Viele von ihnen waren total erstaunt, weil sie von vielen Aktivitäten in dieser Form noch nie gehört hatten.